Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes


Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Eberswalde

Hier gelangen Sie direkt zum Inhalt der Seite.

 

Hauptnavigation:


Inhalt: Wasserversorgung des später entstehenden Altarmbiotops

Wasserversorgung des später entstehenden Altarmbiotops

24.04.2007 – Die alte Fahrt des Oder-Havel-Kanals wird im Osten mit einem Sperrdamm abgesperrt. Um eine Wasserversorgung des später entstehenden Altarmbiotopes aus der Scheitelhaltung des Oder-Havel-Kanals zu gewährleisten, wird am Fuß des Sperrdammes ein absperrbarer Rohrdurchlass eingebaut. Dazu wurde der im Bild zu sehende Spundwandkasten errichtet und 40 m Betonrohre DN 1000 verlegt.

Zum vorherigen Bild